Das Sinfonieorchester Münster zu Gast in Mailand

Sinfonieorchester Münster: Claude Debussy - Images pour orchestre

Aktuelles

NEUE CD BEI ARS

CD-Cover

M. Mussorgsky - M. Ravel:
Bilder einer Ausstellung
für Kinder von 6 bis 99 Jahre




KONZERT - Münster, Theater

24.1.2017 19:30
25.1.2017 19:30
29.1.2017 18:00

Giovanni Sgambati (1841–1914)
COLA DI RIENZO. Ouvertüre

Sergej Sergejewitsch Prokofjew (1891–1953)
Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 op. 19

Franz Schubert (1797–1828)
Sinfonie Nr. 8 C-Dur D 944

Frank Peter Zimmermann, Violine

Sinfonieorchester Münster
Fabrizio Ventura, Dirigent




KONZERT - Musikhochschule, Münster


Sa 28.01.2017, 19:30 Uhr

Aula am Aasee, Münster


D. Schostakowitsch: Violinkonzwer Nr. 1

J. Brahms: Sinfonie Nr. 1


Raisa Ulumbekova | Violine

Orchester der Musikhochschule

GMD Fabrizio Ventura | Leitung




VERDI: FASTAFF - Münster, Theater

Do 26.01.2017 19.30

Fr 17.03.2017 19.30

Musikalische Leitung Fabrizio Ventura
Inszenierung Ulrich Peters
Bühne & Kostüme Christian Floeren
Choreinstudierung Inna Batyuk
Dramaturgie Ronny Scholz

Opernchor des Theaters Münster

Sinfonieorchester Münster

...Aus dem Orchestergraben klingt es knackig, vielfarbig, schwärmerisch: Man merkt, dass diese Oper auch ein Herzensanliegen des Generalmusikdirektors ist.  (WN, Sürland)

Ventura hält die Lautstärke gut unter Kontrolle und gibt dafür den pointierten Dialogen teilweise ein mörderisches Tempo. Die Pausen werden bewusst ausgenutzt, um dann die Tempi wieder schön aufzubauen. Die vielen Feinheiten in Verdis Partitur werden im Orchester hörbar: Da torkeln die Instrumente synkopisch um die Wette, die Pikkoloflöten wettern aufgeregt dazwischen. Mal ist der Klang schlank wie ein Model, mal so richtig fett aufgebläht. Die Streicher dürfen kindlich lachen, die Bläser dagegen höhnisch derbe. So ist Musik etwas Wunderbares.
(Opernetz, Broermann)